Jetzt 20% Rabatt: E-Learning-Kurs zur Absicherung von Microsoft 365 mittels Identity- und Access-Management mit Microsoft Entra

Zum Angebot

Volle Power: So baut ihr ein leistungsstarkes Team! (3/6)

Volle Power: So baut ihr ein leistungsstarkes Team! (3/6) - Golem Karrierewelt

Wie man effektive Teams aufbaut, ihre Produktivität sicherstellt und wie ihr als Führungskräfte euer Team optimal unterstützt: Wie geht man mit Dysfunktionen in einem Team um?
 
Der dritte Teil der Artikelreihe "Volle Power: So baut ihr ein leistungsstarkes Team!" beleuchtet folgendes Thema: 

 
"Baut ein Team auf, das so stark ist, dass ihr nicht wisst, wer der Chef ist."

 
Wie geht man mit Dysfunktionen in einem Team um?

Eine der wichtigsten Komponenten eurer Führungsarbeit ist das Wohlbefinden eures Teams. Ein großartiges Team muss das Vertrauen, das Engagement und die Verantwortlichkeit haben, die für hohe Leistungen erforderlich sind. Es gibt jedoch kein Patentrezept für all diese Probleme. Und ich erlebe oft, dass Manager nicht verstehen, dass einige Konflikte in einem Team gesund sind.

Patrick Lencioni hat in seinem Buch "The Five Dysfunctions of a Team" (Die fünf Dysfunktionen eines Teams) folgende Funktionsstörungen aufgezeigt:

1. Fehlendes Vertrauen: Die Mitglieder effektiver Teams müssen sich sicher genug fühlen, um sich zu öffnen, ihre Ideen mitzuteilen und Fehler einzugestehen, ohne Angst vor Spott oder Konsequenzen zu haben. Es braucht Zeit, um Vertrauen in einem Team aufzubauen, und es ist wichtig zu verstehen, dass dieser Prozess bei euch selbst beginnen muss. Dazu gehört, dass ihr euer Wort haltet, vertrauenswürdig und ein Vorbild für andere seid.

2. Angst vor Konflikten: Bitte ermutigt eure Teammitglieder, sich an einer konstruktiven, lebhaften Debatte zu beteiligen und die Ideen der anderen zu hinterfragen, wenn sie anderer Meinung sind. Dies kann anfangs eine Herausforderung sein, vor allem für schüchterne Teammitglieder, wenn ihr ihnen während der Sitzungen direkte, offene Fragen vorlegt, um die Aufmerksamkeit aller zu erhalten. Letztlich hilft es, die Mitarbeiter in Konfliktlösungsmethoden zu schulen.

3. Mangelndes Engagement: Wenn sich die Mitglieder nicht an Entscheidungen beteiligen, können Pläne nicht umgesetzt und Ziele nicht erreicht werden. Indem ihr die Teammitglieder aktiv dazu ermutigt, sich zu bestimmten Themen zu äußern, bevor ihr sie um eine Zusage bittetn, könnt ihr Nachbesprechungen verhindern. Achtet auf diejenigen, die sehr zurückhaltend sind und schweigen, und versucht, auch deren Meinung einzuholen.

4. Vermeidung von Verantwortlichkeit: Jeder muss die Verantwortung für seine Entscheidungen und Handlungen übernehmen; andernfalls wird der Fortschritt behindert und die Ziele bleiben unerreicht. Verantwortlichkeit ist für eure Teammitglieder von entscheidender Bedeutung, sowohl gegenüber den anderen Teammitgliedern als auch gegenüber sich selbst. Stellt sicher, dass jeder für seine Arbeit und sein Verhalten verantwortlich ist. Ermutigt die Teammitglieder zu regelmäßigem, gegenseitigem Feedback über die Leistung, das Verhalten und die Errungenschaften der anderen.

5. Unaufmerksamkeit gegenüber Ergebnissen: Alle Anstrengungen müssen sich auf die Erzielung von Teamergebnissen konzentrieren, bevor die Leistungen des Einzelnen gefeiert werden. Sorgt dafür, dass sich eure Teammitglieder auf die wahren Ziele des Teams und des Unternehmens konzentrieren, wenn ihr die Team-Dysfunktion überwinden wollt. Was hier ebenfalls helfen kann, sind OKRs [Objectives and Key Results], mit denen ihr die Ziele der Mitarbeiter mit denen des Teams in Einklang bringen könnt. Und versucht, „gewinnende" Argumente zu vermeiden und stattdessen zu vereinbaren, dass gemeinsam Optionen ausgelotet werden.

Die 5 Dysfunktionsebenen in einem Team.

 

Lest auch die anderen Teile der Artikelreihe:

      

    Diese Artikelreihe basiert auf einer Übersetzung des Artikels „Building High-Performing Teams“ von Dr. Milan Milanovic, CTO von 3MD und Experte für Softwareentwicklung mit umfangreicher akademischer und industrieller Erfahrung. Sein Newsletter richtet sich an Softwareingenieure, Architekten, technische Manager und alle, die im technischen Bereich arbeiten oder sich dafür interessieren. 

     

    Bild: Pexels.com 

    Alles für deine IT-Karriere

    Entdecke unser vielfältiges Angebot für deine persönliche und fachliche Weiterentwicklung in der IT. Fachtrainings, E-Learningkurse oder Coachings zu den wichtigsten IT-Themen und Trends in der Golem Karrierewelt.

    Jetzt entdecken!

    IT-Weiterbildungen für Unternehmen

    Seit Jahren unterstützen wir erfolgreich kleine, mittlere und große Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung von Weiterbildungen für IT-Professionelle. Jetzt über die Angebote für Unternehmen informieren.

    Weitere Informationen

    IT-Karrieretipps und Services

    Ob Jobsuche, Sprachen lernen, IT-Fernstudium oder Gehaltsvergleich: Bei uns findest du alles für deine IT-Karriere. Erkunde unseren Karriere-Ratgeber oder nutze das Karriere-Lexikon zu allen relevanten Themen und Begriffen.

    Zum IT-Karriere-Ratgeber