So überzeugst du im Bewerbungsgespräch!

So überzeugst du im Bewerbungsgespräch! - Golem Karrierewelt

Auch mit viel Berufserfahrung ist ein Bewerbungsgespräch oft eine kleine Herausforderung: Man muss sich selbst mit seinen Stärken und Kompetenzen bestmöglich verkaufen und das in kurzer Zeit und unter Prüfungsbedingungen. Auch wenn in der IT mehr denn je gilt, dass die Bewerberinnen und Bewerber den Markt bestimmen, ist ein Jobinterview so gut wie immer aufregend. Wir geben dir sechs handfeste Tipps mit, an denen du dich orientieren kannst, um vollends zu überzeugen:

 

1) Gib nicht an, aber staple auch nicht zu tief!

Ein Jobinterview ist der falsche Platz für Bescheidenheit. Du solltest selbstbewusst auftreten und deine Kompetenzen ganz klar kommunizieren. Mit Angeberei hat das nichts zu tun. Denn dein Gegenüber muss dich einfach in kurzer Zeit kennen lernen und einschätzen können, ob du für die ausgeschrieben Position geeignet bist. Deshalb: Bereite dich gründlich auf das Gespräch vor, mach dir vorab Notizen zu den Skills, die du mitbringst, die zu diesem Job passen. Gerade für typische Fragen wie „Was sind Ihre Stärken und Schwächen?“ solltest du Antworten parat haben.

 

2) Belege dein Können mit Beispielen!

Um deine Kompetenz und deine Erfahrung zu vermitteln, solltest du Belege sammeln: Beispiele für Projekte, in denen du mit konkreten Aufgaben betraut warst, die auch im neuen Job auf dich zukommen könnten. Oder Verantwortungen, die du übernommen hast, wie beispielsweise das Leiten eines Teams. Oder Programmiersprachen, die du erfolgreich gelernt und angewendet hast. Auch solche Dinge solltest du dir vorab notieren, dein Lebenslauf ist sicher eine gute Grundlage dafür.

 

3) Tritt sympathisch und optimistisch auf!

Dein letzter Arbeitgeber war blöd und du willst einfach nur weg? Behalt das lieber für dich – und drück es höchstens sehr diplomatisch aus. Denn dreckige Wäsche zu waschen kommt niemals gut an, auch wenn du völlig im Recht wärst. Du kannst stattdessen lieber erklären, was du aus Herausforderungen der Vergangenheit gelernt hast und was dir für die Zukunft wünschst.

 

4) Achte auf deine Haltung!

Bei einem Bewerbungsgespräch gewinnt das Unternehmen einen ersten persönlichen Eindruck von dir. Deshalb solltest du darauf achten, dass du angemessen gekleidet bist, und auch deine Körpersprache bewusst nutzt, um dich gut zu verkaufen: Sitz aufrecht, sprich deutlich und lächle, auch wenn du sehr nervös bist. Schon wenn du dir bewusst machst, dass dein Äußeres ebenfalls wahrgenommen wird, kannst du gezielt damit arbeiten, auch damit einen guten Eindruck zu hinterlassen.

 

5) Fasse dich kurz!

Viele Menschen, die nervös sind, neigen dazu, zu viel zu sprechen. Deshalb achte besonders im Bewerbungsgespräch darauf, dass du dich kurz fasst und klare und prägnante Aussagen triffst. Das unterstreicht deine Souveränität und lässt dich kompetent wirken. Was dir helfen kann, um auch unter Anspannung „cool“ zu bleiben ist, wenn du dich gut vorbereitest. Du kannst zum Beispiel mit einem Coach die Gesprächssituation üben – er kann dir professionelles Feedback geben und Tipps, was du verbessern kannst. Für IT-ler funktioniert das besonders gut mit den Coaches von GolemShifoo, die alle selbst aus der IT kommen und entsprechend erfahren mit den speziellen Herausforderungen der Branche sind.