Homeoffice: Apple-Mitarbeiter wollen nicht ins Büro zurück

Homeoffice: Apple-Mitarbeiter wollen nicht ins Büro zurück | Golem Karrierewelt

(Bild: Apple)

von Andreas Donath

Homeoffice ist für viele Apple-Mitarbeiter offenbar sehr wichtig geworden: Ins Büro wollen einige nicht zurück, wie ein interner Brief zeigt.

Apple-Mitarbeiter sollen ab September 2021 wieder an drei Tagen der Woche im Büro arbeiten - doch dagegen gibt es internen Widerstand, wie ein Brief an die Unternehmensleitung zeigt, den The Verge veröffentlichte. Wie viele Mitarbeiter hinter dem Schreiben stehen, ist nicht ersichtlich.

Man wisse zwar die Bemühungen des Konzerns zu schätzen, hybrides Arbeiten zu ermöglichen, doch gebe es Zweifel, ob das die Bedürfnisse der Beschäftigten abdecke, heißt es.

Die Mitarbeiter hätten das Gefühl, sich zwischen ihren Familien, ihrem Wohlbefinden und der Zugehörigkeit zu Apple entscheiden zu müssen. Das Unternehmen habe ungefragt Botschaften wie "Wir wissen, dass viele von Ihnen gerne wieder persönlich mit Ihren Kollegen im Büro zusammenkommen würden" kommuniziert, ohne zu erwähnen, dass es auch andere Stimmen gebe. Diese Gruppe habe sich darauf gefreut, weiter so zu arbeiten wie jetzt und nicht ins Büro zurückzukehren.

Die funktions- und organisationsübergreifende Zusammenarbeit bei Apple habe schon immer die Fernkommunikation über Zeitzonen hinweg erfordert, auch vor der Pandemie.

Die Verfasser des Briefes verweisen darauf, dass in der Zeit des verpflichtenden Homeoffices zwei Hauptversionen aller Betriebssysteme entwickelt, zwei komplette WWDCs veranstaltet und zahlreiche neue Produkte eingeführt worden seien. Sogar der Umstieg auf Apple Silicon sei gelungen. Das zeige, dass ortsflexibles Arbeiten unter extremen Bedingungen funktioniere. Die Mitarbeiter fordern deshalb eine autonome Entscheidung über den Arbeitsplatz sowie eine transparente Kommunikation und Feedback-Kultur.

Andere Arbeitgeber wie Twitter und Facebook stellten ihren Mitarbeitern frei, auch nach der Pandemie im Homeoffice zu bleiben. Google rechnet damit, dass nach der Coronapandemie etwa jeder fünfte Beschäftigte des Konzerns dauerhaft von zu Hause aus arbeiten werde. Darüber hinaus kämen rund 60 Prozent der Belegschaft für die Zusammenarbeit mit ihren Teams an einigen Tagen der Woche ins Büro.

veröffentlicht am 07. Juni 2021

Beliebte Fachgebiete in der Golem Akademie