Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop

Regulärer Preis
2.201,50 EUR
Angebotspreis
2.201,50 EUR
Regulärer Preis
2.201,50 EUR
Ausverkauft
Stückpreis
per 
Datum 27.–29. Oktober 2021
Uhrzeit 9:00–17:00
Format Virtuell
Ticket(s) reservieren

Im Kurs erhält der IT-Administrator das gesamte Rüstzeug, um den Betrieb von Microsoft 365 Umgebungen und Arbeitsplätzen abzusichern.

Im Mittelpunkt stehen die von Microsoft bereitgestellten Sicherheitskonzepte und -lösungen. Der Administrator erlernt die korrekte Konfiguration der Microsoft 365-Sicherheitsdienste. Er erfährt, wie sich Benutzeraccounts, Gruppen und Identitäten wirkungsvoll schützen lassen – mit dem Microsoft 365 Identitätsmanagement und durch das Einrichten der Azure AD Identity Protection.

Weitere Schwerpunkte sind die Absicherung Ihrer Online- und Hybrid-Umgebung mit Hilfe des Microsoft 365 Security & Compliance Centers, der Microsoft 365 Threat Protection und der Azure Advanced Threat Protection.

Teilnehmende lernen, wie Microsoft Intune und der Endpoint Manager beim Mobile Device Management genutzt werden. Praktische Übungen zu Funktionen wie AutoPilot oder die App-Protection Policy vertiefen das Erlernte.

Die Schulung findet in deutscher Sprache als Onlineschulung per Videoconferencing-Software im Webbrowser statt. Die Teilnehmenden steht während des Workshops eine Microsoft 365 E5 Testlizenz und eine virtuelle Maschine innerhalb von Microsoft Azure zu Verfügung, die bei den praktischen Übungen und Konfigurationsbeispielen genutzt werden kann. Alternativ können Teilnehmer für den Workshop ihre eigene Microsoft 365 Umgebung sowie – als virtuelle Maschine – das eigene Azure-Abonnement oder eine lokale Hyper-V VM verwenden.

Nach Beendigung des Workshops gibt es für jeden eine Bescheinigung, das die erfolgreiche Kursteilnahme bestätigt.

Agenda der IT-Schulung

Microsoft 365 Identitätsmanagement:

  • Verwaltung von Benutzern, Gruppen und Identitäten
  • Anbindung eines Azure AD Connects
  • Aufbau einer Hybriden Umgebung
  • Arbeit mit Privileged Identity Management

Implementierung der Microsoft 365 Threat Protection:

  • Anwendung der Microsoft 365 Threat Protection
  • Administration mit Microsoft Intune
  • Nutzung der Azure AD Identity Protection
  • Aufbau von Konfigurations- und Kompatibilitätsrichtlinien

Einbindung der Microsoft 365 Information Protection:

  • Administration und Einrichten der Azure Information Protection
  • Aufbau einer Data Loss Prevention
  • Schützen und Signieren von lokalen Daten und Dokumenten
  • Arbeit mit dem Secure Score und Service Trust Portal

Administrierung der Microsoft 365 Built-in Compliance:

  • Nutzung des Security & Compliance Centers
  • Einbau der Azure Advanced Threat Protection
  • Arbeit mit dem eDiscovery
  • Aufbau einer Legacy und Retention Policy

KPIs

  • Absicherung der unternehmensweiten Microsoft 365 Umgebung
  • Strategien im Umgang mit Threads und Bedrohungszenarios
  • Kenntnisse zur Administrierung der Advanced Threat Protection-Lösungen
  • Aufbau und Implementierung eines Mobile Device Management auf Basis des Microsoft Endpoint Manager
  • Erarbeitung eines Konzepts zum Schutz von Unternehmens- und Personaldaten

Zielgruppe

Voraussetzung zur Teilnahme sind erste Erfahrungen in der Administration von Microsoft 365 sowie grundlegende Kenntnisse im Bereich IT-Security.

Erste Erfahrungen mit der Microsoft Security Suite, dem Security & Compliance Center, dem Azure Active Directory und dem Endpoint Manager sind zwar von Vorteil, aber keine Teilnahmevoraussetzung,

Eckdaten

Zielgruppe: IT-Administrator*innen | Dauer 3 Tage | 9:00–17:00 Uhrzeit | Trainer: Aaron Siller, siller.consulting UG | Online-Seminar | Teilnehmerzahl: 6-12

Aaron Siller

trainer-foto

Aaron Siller ist IT-Consultant und Inhaber des IT-Dienstleisters siller.consulting UG. Sein technologischer Schwerpunkt liegt auf den Microsoft Cloud Technologien wie Microsoft 365, Intune und Azure.

Unter dem Label der siller.consulting UG betreut er Endkunden auf dem Weg in die Microsoft Cloud. Dabei werden Migrationen zu Microsoft 365 durchgeführt, Mobile Device Management mit Microsoft Intune aufgebaut oder auch Infrastrukturen nach Microsoft Azure verlagert.

Nach Erwerb eines Workshop Platzes ("Ticket") werden den Teilnehmenden ca. eine Woche vor Workshop-Beginn die Logindaten zum virtuellen Schulungsraum sowie Schulungsmaterialien per Mail zur Verfügung gestellt.


Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Die Teilnehmenden benötigen eigene PCs mit dem Betriebssystem ihrer Wahl und Internet-Anschluss zum Zugriff auf die Schulungsumgebung.


Sollte der Workshop aufgrund von Krankheit, höherer Gewalt oder zu wenig Anmeldungen nicht durchgeführt werden können, informieren wir die Teilnehmenden schnellstmöglich. Der Ticketpreis wird in dem Fall erstattet.

ACHTUNG: HIER IST HIDDEN TEXT FÜR DIE KUNDENFEEDBACK-APP!