Python kompakt – Einführung für Softwareentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop

1.650,00 EUR exkl. MwSt./USt
Regulärer Preis
1.963,50 EUR inkl. MwSt./USt.
Angebotspreis
1.963,50 EUR inkl. MwSt./USt.
Regulärer Preis
1.963,50 EUR
Ausverkauft
Stückpreis
per 

Datum 10.–11. Februar 2022

Uhrzeit 9:00–17:00

Format Virtuell

Eckdaten

Zielgruppe: Softwareentwickler*innen, Softwareingenieur*innen | Dauer 2 Tage | 9:00–17:00 | Trainer: Dr.-Ing. Mike Müller, Python Academy | Online-Seminar | Teilnehmerzahl: 6-12

Seminarbeschreibung

Python wird seit Jahren rasant populärer. Für den Einsatz der Programmiersprache spricht vieles. Die überschaubare, gut lesbare Syntax mit relativ wenigen, aber mächtigen Sprachkonstrukten senkt die Einstiegshürde. Zusätzlich zur Python-Standardbibliothek existiert ein äußerst reichhaltiges Ökosystem aus Open-Source-Bibliotheken. Diese decken alle erdenklichen Anwendungen aus der Softwareentwicklung wie Testing, Web-Entwicklung, Datenbank-Anbindungen, GUI-Erstellung und Dokumentationsentwicklung ab. Daneben lassen sich mit spezialisierten Paketen Aufgaben wie das Visualisieren von Geodaten oder fortgeschrittene statistische Verfahren umsetzen.

Der Einstieg in Python ist relativ einfach, nicht zuletzt durch Adaption von Programmierwissen aus anderen Sprachen. Um die Vorteile von Python voll zu nutzen, ist jedoch das Erlernen idiomatischen Python-Codes unerlässlich. Das Coding geht damit rascher von der Hand und die resultierenden Programme sind robuster.

Python unterstützt sowohl prozedurale und objektorientierte als auch viele funktionale Merkmale, die je nach Aufgabenstellung ihre spezifischen Vor- und Nachteile haben. In diesem Intensiv-Kurs lernen Softwareentwickler*innen den bestmöglichen Einsatz dieser verschiedenen Ansätze.

Der Workshop findet per Videokonferenz über BigBlueButton statt, Teilnehmer*innen benötigen lediglich einen Webbrowser. Alle nötigen Informationen bzgl. Zugangsdaten erhalten die Teilnehmer*innen vorab per E-Mail.

Agenda der IT-Schulung

Tag 1 Vormittag: Grundlagen und Datenstrukturen

  • Einführung in JupyterLab
  • Syntax
  • Schleifen und Bedingungen
  • Überblick über die Datentypen
  • Listen und Tupel
  • Strings
  • Dictionaries

Tag 1 Nachmittag: Prozedurales und objektorientiertes Programmieren

  • Funktionen
  • Klassen
  • Vererbung
  • Operatorüberladung

Tag 2 Vormittag: Hintergrundwissen und Projekt

  • Scoping
  • Objekte im Detail
  • Module und Pakete
  • Kleines Python-Projekt

Tag 2 Nachmittag: Funktionales Programmieren

  • Funktionale Merkmale in Python
  • Callables
  • Funktionen höherer Ordnung
  • Comprehensions
  • Iteratoren
  • Itertools

KPIs

  • Erlernen der zentralen Sprachmerkmale von Python anhand praktischer Beispiele
  • Augenmerk auf idiomatischem Python-Code, um die Vorteile von Python voll zu nutzen und die resultierenden Programme robuster zu machen
  • Nutzen unterschiedlicher Programmierparadigmen für die jeweils optimale Problemlösung

Zielgruppe

Voraussetzung zur Teilnahme sind solide Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache. Erfahrung mit verschiedenen Programmierparadigmen ist nicht unabdingbar, jedoch von Vorteil.

Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Die Teilnehmer benötigen eigene PCs mit dem Betriebssystem ihrer Wahl.

Eckdaten

Zielgruppe: Softwareentwickler*innen, Softwareingenieur*innen | Dauer 2 Tage | 9:00–17:00 | Trainer: Dr.-Ing. Mike Müller, Python Academy | Online-Seminar | Teilnehmerzahl: 6-12

Seminarbeschreibung

Python wird seit Jahren rasant populärer. Für den Einsatz der Programmiersprache spricht vieles. Die überschaubare, gut lesbare Syntax mit relativ wenigen, aber mächtigen Sprachkonstrukten senkt die Einstiegshürde. Zusätzlich zur Python-Standardbibliothek existiert ein äußerst reichhaltiges Ökosystem aus Open-Source-Bibliotheken. Diese decken alle erdenklichen Anwendungen aus der Softwareentwicklung wie Testing, Web-Entwicklung, Datenbank-Anbindungen, GUI-Erstellung und Dokumentationsentwicklung ab. Daneben lassen sich mit spezialisierten Paketen Aufgaben wie das Visualisieren von Geodaten oder fortgeschrittene statistische Verfahren umsetzen.

Der Einstieg in Python ist relativ einfach, nicht zuletzt durch Adaption von Programmierwissen aus anderen Sprachen. Um die Vorteile von Python voll zu nutzen, ist jedoch das Erlernen idiomatischen Python-Codes unerlässlich. Das Coding geht damit rascher von der Hand und die resultierenden Programme sind robuster.

Python unterstützt sowohl prozedurale und objektorientierte als auch viele funktionale Merkmale, die je nach Aufgabenstellung ihre spezifischen Vor- und Nachteile haben. In diesem Intensiv-Kurs lernen Softwareentwickler*innen den bestmöglichen Einsatz dieser verschiedenen Ansätze.

Der Workshop findet per Videokonferenz über BigBlueButton statt, Teilnehmer*innen benötigen lediglich einen Webbrowser. Alle nötigen Informationen bzgl. Zugangsdaten erhalten die Teilnehmer*innen vorab per E-Mail.

Agenda der IT-Schulung

Tag 1 Vormittag: Grundlagen und Datenstrukturen

  • Einführung in JupyterLab
  • Syntax
  • Schleifen und Bedingungen
  • Überblick über die Datentypen
  • Listen und Tupel
  • Strings
  • Dictionaries

Tag 1 Nachmittag: Prozedurales und objektorientiertes Programmieren

  • Funktionen
  • Klassen
  • Vererbung
  • Operatorüberladung

Tag 2 Vormittag: Hintergrundwissen und Projekt

  • Scoping
  • Objekte im Detail
  • Module und Pakete
  • Kleines Python-Projekt

Tag 2 Nachmittag: Funktionales Programmieren

  • Funktionale Merkmale in Python
  • Callables
  • Funktionen höherer Ordnung
  • Comprehensions
  • Iteratoren
  • Itertools

KPIs

  • Erlernen der zentralen Sprachmerkmale von Python anhand praktischer Beispiele
  • Augenmerk auf idiomatischem Python-Code, um die Vorteile von Python voll zu nutzen und die resultierenden Programme robuster zu machen
  • Nutzen unterschiedlicher Programmierparadigmen für die jeweils optimale Problemlösung

Zielgruppe

Voraussetzung zur Teilnahme sind solide Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache. Erfahrung mit verschiedenen Programmierparadigmen ist nicht unabdingbar, jedoch von Vorteil.

Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Die Teilnehmer benötigen eigene PCs mit dem Betriebssystem ihrer Wahl.

Für alle fachlichen Workshops und virtuellen Live-Kurse gilt:

Nach Erwerb eines Workshop Platzes ("Ticket") werden den Teilnehmenden ca. eine Woche vor Workshop-Beginn die Logindaten zum virtuellen Schulungsraum sowie Schulungsmaterialien per Mail zur Verfügung gestellt.


Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Die Teilnehmenden benötigen eigene PCs mit dem Betriebssystem ihrer Wahl und Internet-Anschluss zum Zugriff auf die Schulungsumgebung.

Sollte der Workshop aufgrund von Krankheit, höherer Gewalt oder zu wenig Anmeldungen nicht durchgeführt werden können, informieren wir die Teilnehmenden schnellstmöglich. Der Ticketpreis wird in dem Fall erstattet.

Für alle Coachings und auf persönliche Kompetenzen ausgelegten Trainings gilt:

Nach Buchung eines Coachings wird der Sitzungstermin mit Ihrem Coach individuell ausgemacht. Wir treten mit Ihnen in Kontakt, um Ihre Wunschtermine zu erfragen und diese mit dem gebuchten Coach zu organisieren.

Die Sitzung kann in deutscher oder in englischer Sprache durchgeführt werden. Technische Voraussetzungen sind ein Live-Video-Stream in Bild und Ton fähiges Endgerät, ein Mikrofon und falls gewünscht eine Webcam. Wir empfehlen, während einer Sitzung eine stabile Internetverbindung oder ein WLAN zu nutzen.

Sollten Sie an der Sitzung nicht teilnehmen können, können Sie die Sitzung kostenlos auf einen Ausweichtermin verschieben.


Für alle E-Learning Kurse unseres Partners Shop Hackers gilt:

Achtung: alle E-Learning Kurse von Shop Hacker sind englischsprachig und vorgefertigt. Weitere Infos findest du in der jeweiligen Produktbeschreibung. Bitte prüfe nach deinem Einkauf dein Postfach (evtl. Spam) und registriere dich für deinen E-Learning Kurs. Solltest du einen weiteren Kurs bei uns einkaufen, wird dir dieser in deinem Academy Hacker Konto hinterlegt. WICHTIG: mit Kursstart erlischt das Widerrufsrecht. 

Du hast eine Frage oder wünschst ein individuelles Angebot für deine Firma? Dann kontaktiere uns gerne:

Dr.-Ing. Mike Müller

trainer-foto

Dr.-Ing. Mike Müller nutzt Python seit 1999 und unterrichtet die Sprache seit 2004. Er ist Gründer und CEO der Python Academy in Leipzig, Gründungsmitglied der Leipzig Python User Group, Mitorganisator zahlreicher Python-Konferenzen sowie Vorstandsvorsitzender des Python Software Verbandes e.V. Als Unterstützer und Speaker ist Mike regelmäßig bei allen wesentlichen Python-Konferenzen wie der PyCon US, der EuroPython, der PyCon DE u.v.m. präsent. Er hat weit über 1.000 Tage Erfahrung im Unterrichten von Python.