Software Defined Storage (SDS) mit Ceph: virtueller Drei-Tage-Workshop

1.890,00 EUR exkl. MwSt./USt
Regulärer Preis
2.249,10 EUR inkl. MwSt./USt.
Angebotspreis
2.249,10 EUR inkl. MwSt./USt.
Regulärer Preis
2.249,10 EUR
Ausverkauft
Stückpreis
per 

Datum 7.–9. März 2022

Uhrzeit 9:00–17:00

Format Virtuell

Eckdaten

Zielgruppe: Erfahrene Linux-Systemadministrator*innen | Dauer: 3 Tage | 9:00–17:00 Uhr | Trainer: B1 Systems GmbH | Online-Seminar | Teilnehmerzahl: 6-12

Seminarbeschreibung

Der Kurs vermittelt die Grundlagen zur effizienten Nutzung der Software Defined Storage (SDS) Technologie Ceph einschließlich aller Komponenten. Anhand praktischer Beispiele lernen die Teilnehmenden, selbständig einen Ceph Storage Cluster zu installieren und typische Wartungsaufgaben durchzuführen.

Agenda der IT-Schulung

Tag 1

  • Einführung in Ceph
    – Warum Software Defined Storage, warum Ceph einsetzen?
    – Typische Ceph Use Cases
  • Linux Storage Primer
    – Block Devices, Dateisysteme und Object Storage
    – Latency vs. Throughput, IOPS und Block-Größe
    – Dateisystem und Block Device Caching Layers unter Linux
  • Architektur und Konzepte von Ceph, und Konzepte und Überlegungen zum Cluster-Design
    – Software-Komponenten von Ceph
    – Backend & Frontend Netzwerke, Journal Devices, Überlegungen zur Hardware
    – Was ist die CRUSH Map?
    – Wie geht Ceph mit (Hardware) Failure Domains um?
    – Wahl eines Replication Factor bzw. Erasure Coding
  •  Installation eines Ceph Storage Cluster mit CephFS und Ceph Object Gateway
    – mittels ceph-deploy
    – Manuelle Installation zum besseren Verständnis der einzelnen Komponenten

Tag 2

  • Anbindung von Ceph Clients
    – mittels RBD Devices
    – mounten von CephFS via Kernel-Module oder FUSE
    – Zugriff auf den Object Storage via Swift oder S3-Protokoll
    – Ceph & OpenStack
  • Administration
    – Verwaltung von OSDs, Umgang mit Disk Failure
    – Verwaltung von Mons, Umgang mit Host Failure
    – Verwaltung von Pools und CephFS
    – Security (Key Management)
    – Ceph updaten

Tag 3

  • Tuning & Debugging
  • Monitoring

Zielgruppe

Voraussetzung zur Teilnahme ist ein grundlegendes Verständnis der System- und Netzwerkadministration unter Linux. Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Die Teilnehmenden benötigen eigene PCs mit dem Betriebssystem ihrer Wahl und Internet-Anschluss zum Zugriff auf die Schulungsumgebung.

Eckdaten

Zielgruppe: Erfahrene Linux-Systemadministrator*innen | Dauer: 3 Tage | 9:00–17:00 Uhr | Trainer: B1 Systems GmbH | Online-Seminar | Teilnehmerzahl: 6-12

Seminarbeschreibung

Der Kurs vermittelt die Grundlagen zur effizienten Nutzung der Software Defined Storage (SDS) Technologie Ceph einschließlich aller Komponenten. Anhand praktischer Beispiele lernen die Teilnehmenden, selbständig einen Ceph Storage Cluster zu installieren und typische Wartungsaufgaben durchzuführen.

Agenda der IT-Schulung

Tag 1

  • Einführung in Ceph
    – Warum Software Defined Storage, warum Ceph einsetzen?
    – Typische Ceph Use Cases
  • Linux Storage Primer
    – Block Devices, Dateisysteme und Object Storage
    – Latency vs. Throughput, IOPS und Block-Größe
    – Dateisystem und Block Device Caching Layers unter Linux
  • Architektur und Konzepte von Ceph, und Konzepte und Überlegungen zum Cluster-Design
    – Software-Komponenten von Ceph
    – Backend & Frontend Netzwerke, Journal Devices, Überlegungen zur Hardware
    – Was ist die CRUSH Map?
    – Wie geht Ceph mit (Hardware) Failure Domains um?
    – Wahl eines Replication Factor bzw. Erasure Coding
  •  Installation eines Ceph Storage Cluster mit CephFS und Ceph Object Gateway
    – mittels ceph-deploy
    – Manuelle Installation zum besseren Verständnis der einzelnen Komponenten

Tag 2

  • Anbindung von Ceph Clients
    – mittels RBD Devices
    – mounten von CephFS via Kernel-Module oder FUSE
    – Zugriff auf den Object Storage via Swift oder S3-Protokoll
    – Ceph & OpenStack
  • Administration
    – Verwaltung von OSDs, Umgang mit Disk Failure
    – Verwaltung von Mons, Umgang mit Host Failure
    – Verwaltung von Pools und CephFS
    – Security (Key Management)
    – Ceph updaten

Tag 3

  • Tuning & Debugging
  • Monitoring

Zielgruppe

Voraussetzung zur Teilnahme ist ein grundlegendes Verständnis der System- und Netzwerkadministration unter Linux. Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Die Teilnehmenden benötigen eigene PCs mit dem Betriebssystem ihrer Wahl und Internet-Anschluss zum Zugriff auf die Schulungsumgebung.

Für alle fachlichen Workshops und virtuellen Live-Kurse gilt:

Nach Erwerb eines Workshop Platzes ("Ticket") werden den Teilnehmenden ca. eine Woche vor Workshop-Beginn die Logindaten zum virtuellen Schulungsraum sowie Schulungsmaterialien per Mail zur Verfügung gestellt.


Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Die Teilnehmenden benötigen eigene PCs mit dem Betriebssystem ihrer Wahl und Internet-Anschluss zum Zugriff auf die Schulungsumgebung.

Sollte der Workshop aufgrund von Krankheit, höherer Gewalt oder zu wenig Anmeldungen nicht durchgeführt werden können, informieren wir die Teilnehmenden schnellstmöglich. Der Ticketpreis wird in dem Fall erstattet.

Für alle Coachings und auf persönliche Kompetenzen ausgelegten Trainings gilt:

Nach Buchung eines Coachings wird der Sitzungstermin mit Ihrem Coach individuell ausgemacht. Wir treten mit Ihnen in Kontakt, um Ihre Wunschtermine zu erfragen und diese mit dem gebuchten Coach zu organisieren.

Die Sitzung kann in deutscher oder in englischer Sprache durchgeführt werden. Technische Voraussetzungen sind ein Live-Video-Stream in Bild und Ton fähiges Endgerät, ein Mikrofon und falls gewünscht eine Webcam. Wir empfehlen, während einer Sitzung eine stabile Internetverbindung oder ein WLAN zu nutzen.

Sollten Sie an der Sitzung nicht teilnehmen können, können Sie die Sitzung kostenlos auf einen Ausweichtermin verschieben.


Für alle E-Learning Kurse unseres Partners Shop Hackers gilt:

Achtung: alle E-Learning Kurse von Shop Hacker sind englischsprachig und vorgefertigt. Weitere Infos findest du in der jeweiligen Produktbeschreibung. Bitte prüfe nach deinem Einkauf dein Postfach (evtl. Spam) und registriere dich für deinen E-Learning Kurs. Solltest du einen weiteren Kurs bei uns einkaufen, wird dir dieser in deinem Academy Hacker Konto hinterlegt. WICHTIG: mit Kursstart erlischt das Widerrufsrecht. 

Du hast eine Frage oder wünschst ein individuelles Angebot für deine Firma? Dann kontaktiere uns gerne:

B1 Systems GmbH

Im Zentrum der Schulungs-, Consulting- und Support-Aktivitäten von B1 Systems GmbH stehen Linux- und Open Source-Lösungen. Das Unternehmen ist bekannt für seine Expertise im Cloud-Umfeld, nicht zuletzt in seiner Rolle als Initiator und Veranstalter der Deutschen OpenStack Tage.